Luftfilter

Filtervielfalt in der Lackiertechnik: Anwendungen und Varianten

Die Luftfiltration in der Lackiertechnik ist ein essenzieller Prozess, der darauf abzielt, Verunreinigungen wie Staub und Partikel aus der Luft zu entfernen. Dies kann in Form von verschiedensten Filtern passieren. Einige der bekanntesten Filterelemente sind Filtermatten, Kartonfilter oder Filterwürfel bzw. Filterboxen, Taschenfilter, Kompaktfilter sowie Hochtemperaturfilter.

Mehr als nur Filtration: Die multifunktionale Rolle von Filtersystemen

Filtermatten werden oft als „Deckenfilter“ direkt in die Einströmung in die Lackierkabine eingebaut, um eine homogene Lufteinströmung zu gewährleisten. Filter haben somit nicht immer ausschließlich einen direkten Filtrationsauftrag, sondern sorgen wie in dem Fall der Filtermatten auch für eine homogene Luftverteilung.

Häufige Fragen

Filtertypen

Alle vorgestellten Filtertypen tragen dazu bei, die Qualität der lackierten Oberflächen zu verbessern, indem sie die Anzahl der Partikel in der Luft minimieren. Die regelmäßige Wartung und der Austausch dieser Filter sind unerlässlich, um eine gleichbleibend hohe Leistung und exzellente Lackierergebnisse zu gewährleisten.    Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot, das Ihren Anforderungen entspricht, nachdem wir Sie umfassend beraten haben.

Filterzellen

Filterzellen sind wesentliche Bausteine in der Luftfiltration. Wie Kartonfilter haben auch diese oft einen Rahmen aus Karton, allerdings weniger Tiefe. Diese kompakten Einheiten bestehen aus Fasern oder Medien, die schädliche Partikel, Staub und Verunreinigungen aus der Luft effizient einfangen. Durch ihre spezielle mini-pleat (mini Falten) Struktur maximieren diese Filter die Oberfläche, was zu erhöhter Partikelrückhaltung führt. Sie werden in Belüftungssystemen, Klimaanlagen und wie auch Kartonfilter in industriellen Anwendungen eingesetzt.


Kompaktfilter

Kompaktfilter haben ebenfalls auf Grundlage ihrer Bauform ähnlich zum Filterwürfel eine zentrale Bedeutung in der Lackiertechnik, da sie Partikel und Schwebeteilchen aus der Luft entfernen und dadurch dazu beitragen, eine erstklassige Lackoberfläche erzielen zu können. Das im Gegensatz zu einem Filterwürfel eng gefaltete Filtermedium maximiert die Filterfläche und sorgt damit für einen geringen Differenzdruckverlust und eine hohe Filtrationsleistung. im Gegensatz zu Kartonfiltern haben Kompaktfilter keine Berührung mit direktem Overspray oder Farbpartikeln.


Hochtemperaturfilter

Diese speziellen Filter sind, anders als Kartonfilter, aus hitzebeständigen Materialien gefertigt, die den hohen Temperaturen in Lackieröfen standhalten können. Sie spielen eine zentrale Rolle bei der Reinigung der Prozessluft von schädlichen Partikeln und Verunreinigungen, was zu einer verbesserten Lackqualität und Oberflächenfinish führt. Die richtige Auswahl und regelmäßige Wartung dieser Hochtemperaturfilter, auch HT-Filter genannt, sind entscheidend, um optimale Lackierbedingungen zu gewährleisten. Wie ihr Name schon sagt, finden HT-Filter ihr Einsatzgebiet in Hochtemperetaturbereichen wie Öfen und Trocknungsanlagen und haben im Gegensatz zu Kartonfiltern keine Berührung mit direktem Overspray oder Farbpartikeln.


Taschenfilter

In der Prozess- und Raumlufttechnik sind Taschenfilter von zentraler Bedeutung. Besonders in der Lackiertechnik tragen sie maßgeblich zur Optimierung und Bestimmung der Luftqualität in Lackieranlagen bei. Anders als zum Beispiel Filterwürfel oder Filterboxen stehen Taschenfilter nicht in der 1. Reihe direkt im Farbnebel, sondern bilden meist die 2. Und 3. Filterstufe. Diese speziellen Filter bestehen, im Gegensatz zu Filterwürfeln oder Filterboxen aus mehreren Taschen, die Partikel, Staub und Verunreinigungen aus der Luft effizient abscheiden und binden. Die großflächige Anordnung der Filtertaschen erhöht die Filterkapazität und sorgt für saubere Luft in Lackierkabinen. Diese Filter tragen dazu bei, die Qualität der lackierten Oberflächen zu steigern, indem sie die Partikelkonzentration in der Luft minimieren. Während Filterwürfel und Filterboxen eher den gröberen Bereich abdecken, sind Taschenfilter eher für eine feinere Abscheidung hinter der 1. Filterstufe gedacht. Regelmäßige Wartung und Filterwechsel sind notwendig, um eine konstant hohe Leistung der Taschenfilter und optimale Lackierergebnisse sowie Emissionsansprüche sicherzustellen.


Filtermatten

Filter in Ihrer einfachsten Form, ein Filtermedium konfektioniert als Zuschnitt ist ein bedeutendes Element in Luftfiltersystemen. Hergestellt aus dichten Fasermaterialien, fangen sie wirkungsvoll Partikel und Verunreinigungen ein. Die offene Struktur ermöglicht hohe Luftdurchlässigkeit und effiziente Filtration. Filtermatten werden in Belüftungsanlagen, Lackierkabinen und industriellen Umgebungen eingesetzt, um die Luftqualität zu verbessern. Speziell in der Lackiertechnik werden die Filtermatten im Abluft- und Zuluft-Bereich eingesetzt. In der Abluft finden oft Paintstop Matten aus Glasfaser oder PaintMesh Matten aus Papiergelege sowie Kunstfaserfiltermatten ihre Anwendung. In der Zuluft werden meist Deckenfilter (Grob- oder Feinstaubfilter) aus Kunstfasermedium eingesetzt. Die Auswahl erfolgt entsprechend der Filterklasse, Luftströmung und Anforderungen.


Jetzt kostenlos beraten lassen